Verleihung des Wanderpokals für herausragende Leistungen

Die Leichtathletikabteilung des ASV Dachau ehrt alljährlich die Athletin oder den Athleten mit der "herausragenden Leistung" des Wettkampfjahres. Über die Vergabe des Wanderpokals, den Markus Reindl 1985 stiftete, entscheidet ein vierköpfiges Komitee (Paul Hielscher, Peter Bleisteiner, Hermann Stepper und Ingo König). Als Entscheidungsgrundlage dient die 1000-Punktewertung, zudem wird auch das Engagement in der Abteilung berücksichtigt.

1999 ging der Wanderpokal zum dritten Mal an Anja Höhn und nach alter Wanderpokal-Regel darf sie die Trophäe jetzt für immer behalten. Die sympathische Athletin erzielte im Mehrkampf und im Weitsprung ausgezeichnete Leistungen. Bei ihrem besten Siebenkampf erreichte Anja 4630 Punkte, 5,47 Meter lautet die Saisonbestleistung im Weitsprung. Zusätzlich machte sie sich auch durch ihr Engagement als Übungsleiterin im Jugendbereich verdient. Hermann Stepper überreichte als Abteilungsvorsitzender die Auszeichnung beim Clubabend in der Sportgaststätte des ASV.

Einen neuen Wanderpokal stiftete spontan Helmut Rank.

2004 gewann den Pokal wie im Vorjahr Renate Reischl. Renate ist seit der Jugend in der Abteilung, sie startet inzwischen in der Seniorenklasse und hat in ihrer langen Zeit als aktives Mitglied unzählige Rennen über 100m, 200m, 400m und 800m bestritten. Vor allem in ihrer Spezialdisziplin 400m gewann sie einige Meistertitel. Sie war schon mehrfache Kreis-, oberbayerische und bayerische Meisterin. Auch bei den deutschen Seniorenmeisterschaften in der Halle und im Stadion hat sie teilgenommen und gute Platzierungen erreicht. Im Jahr 2004 feierte Renate den wohl größten Erfolg ihrer langjährigen Laufbahn, sie wurde bei der Senioren-Europameisterschaft in Dänemark mit der deutschen 4x400m-Staffel Europameisterin. Wir gratulieren Renate zu diesen Erfolgen und zum Gewinn des Wanderpokals. Renate darf den Pokal, nachdem sie ihn zum dritten mal gewonnen hat, für immer behalten.

Wir können jedoch auch in Zukunft wieder einen Wanderpokal verleihen, da sich unser langjähriges Abteilungsmitglied Ingo König bereit erklärt hat einen neuen Wanderpokal zu stiften.

2012 wurde der Wanderpokal nicht verliehen, da keine entsprechenden Leistungen vorlagen.

2013 erhielt den Pokal wie in den Jahren 2010 und 2011 Andrea Sedlbauer. Sie erzielte heuer einige persönliche Bestleistungen und aufgrund ihrer Vielseitigkeit startete sie bei den Bayerischen-Meisterschaften im Siebenkampf und wurde bei diesem Wettkampf Bayerische Vizemeisterin. Bei den deutschen Juniorenmeisterschaften im Siebenkampf belegte Sie den ausgezeichneten 7. Platz mit 4.676 Punkten und neuer persönlicher Bestleistung. Wir gratulieren Andrea zu diesen Erfolgen und zum Gewinn des Wanderpokals. Andrea darf den Pokal, nachdem sie ihn zum dritten mal gewonnen hat, für immer behalten.

Ab dem Jahr 2014 wird von der Leichtathletikabteilung kein Wanderpokal mehr verliehen sondern eine Glastrophäe auf der alle bisherigen Gewinner der Wanderpokale seit 1985 eingraviert sind. Diese Glastrophäe bleibt im Besitz der Abteilung und wird jedes Jahr immer wieder neu verliehen.

Im Jahr 2015 hat Andrea Sedlbauer die Trophäe zum wiederholtenmal gewonnen. Andrea wurde im Siebenkampf Bayerische Meisterin und hat dabei in allen Disziplinen persönliche Bestleistungen erzielt. Für diese ausgezeichneten Leistungen und ihr Engagement in der Abteilungsleitung erhielt Andrea diese Auszeichnung. Für das Jahr 2016 wünschen wir Andrea alles Gute und weitere sportliche Erfolge.

Im Jahr 2016 gewann die Glastrophäe das Nachwuchstalent Marina Scherzl. Marina stellte heuer über 100m in 12,19 sek., 200m in 24,99 sek. und im Weitsprung mit 5,44m jeweils persönliche Bestleistungen und zugleich neue Vereinsrekorde für den ASV Dachau auf. Sie nahm an zahlreichen Wettkämpfen, Oberbayerischen und Bayerischen Meisterschaften sowie an den deutschen Jugendmeisterschaften teil. Bei den Bayerischen Meisterschaften wurde sie im 100m Lauf Bayerische Vizemeisterin. Für das Jahr 2017 wünschen wir Marina alles Gute und weitere sportliche Erfolge.

Im Jahr 2017 wurde die Glastrophäe wiederum an das Nachswuchstalent Marina Scherzl verliehen. Marina stellte heuer über 100m in 11,96 sek. und über 200 m in 24,40 sek. erneut persönliche Bestleistungen auf und zugleich verbesserte sie ihre Vereinsrekorde aus dem Jahr 2016. Sie nahm an zahlreichen Wettkämpfen teil und wurde bei den Bayerischen Meisterschaften U20 über 100 m und 200 m Bayerische Meisterin. Bei den deutschen Jugendmeisterschaften U20 erreichte sie über 200 m den Endlauf und belegte einen ausgezeichneten 6. Platz. Für das Jahr 2018 wünschen wir Marina alles Gute und weitere sportliche Erfolge.

Auch im Jahr 2018 wurde die Glastrophäe an Marina Scherzl, nun schon zum drittenmal, verliehen. Für Marina war es die beste Saison ihrer sportlichen Laufbahn! Neben den Bayerischen Titeln über 100 und 200 Meter konnte sich die ASV-Sprinterin durch starke Leistungen für Einsätze mit der Nationalmannschaft empfehlen. Viermal durfte sie dieses Jahr ein Nationaltrikot tragen, dreimal für Deutschland und einmal für Bayern. Sie stellte mit 11,90 sek. über 100 m und 24,32 sek. über 200 m persönliche Bestleistungen auf und zugleich zwei neue ASV-Vereinsrekorde. Für das Jahr 2019 wünschen wir Marina alles Gute und weitere sportliche Erfolge.

Ab dem Jahr 2019 schied Paul Hielscher auf eigenen Wunsch aus dem Vergabekomitee aus und über die Vergabe des Preises entscheiden nun Anja Höhn, Peter Bleisteiner, Ingo König und Hermann Stepper.

Im Jahr 2019 wurde die Glastrophäe an eine Mannschaft verliehen und zwar an die 4x100m-Staffel der Frauen in der Besetzung, Vasquez-Wacker Felicia, Scherzl Marina, Damm Antonia, Gresser Melanie. Das Team holte in Regensburg mit einer Zeit von 46,79 sek. den Bayerischer Meistertitel nach Dachau. Die Zeit ist auch ein neuer Vereinsrekord für die Leichtathletik-abteilung des ASV Dachau und war die Qualifikation zum Start bei der Deutschen Leichtathletikmeisterschaft in Berlin. In Berlin starteten Sie in einer geänderten Aufstellung, für Vasquez-Wacker Felicia lief Kiermeier Lena und sie erreichten in einer Zeit von 47.99 sek. ebenfalls eine beachtliche Leistung. Für das Jahr 2020 wünschen wir dem Team alles Gute und weitere sportliche Erfolge.

Im Jahr 2020 wurde die Glastrophäe nicht verliehen. Aufgrund der Corona-Pandemie war eine offizielle Verleihung nicht möglich.

 

Die bisherigen Gewinner des Wanderpokals

Jahr Gewinner des Wanderpokals - ab 2014 Glastrophäe
2020 keine Verleihung wegen der Corona-Pandemie
2019 Vasquez-Wacker Felicia, Scherzl Marina, Damm Antonia, Gresser Melanie
2018 Marina Scherzl
2017 Marina Scherzl
2016 Marina Scherzl
2015 Andrea Sedlbauer
2014 Andrea Sedlbauer
2013 Andrea Sedlbauer (Pokal gewonnen)
2012 keine Verleihung
2011 Andrea Sedlbauer
2010 Andrea Sedlbauer
2009 Benedikt Arzberger
2008 Benedikt Arzberger
2007 Roland Hailer
2006 Martin Pfundmair
2005 Tobias Stepper
2004 Renate Reischl (Pokal gewonnen)
2003 Renate Reischl
2002 Tobias Stepper
2001 Martin Bleisteiner
2000 Renate Reischl
1999 Anja Höhn (Pokal gewonnen)
1998 Anja Höhn
1997 Anja Höhn
1996 Thomas Baumgartner
1995 Renate Reischl
1994 Günter Reichl
1993 Christian Hirsch, Alex Triebs, Thomas Wagner, Jürgen Diehm
1992 Alexander Triebs
1991 Martina Mößmer
1990 Ursula Fisinger
1989 Ursula Fisinger
1988 Stephan Haider
1987 Günter Reichl
1986 Claus Hielscher
1985 Stephan Haider

Unsere Partner