Aktuelles 

Delegiertenversammlung des ASV Dachau

Ein gutes Jahr nach ihrer Premiere waren die Delegierten des ASV Dachau zum zweiten Mal zu ihrer Jahresversammlung eingeladen.

Erstmals nach der Satzungsänderung 2017 hat das hauptamtliche Vorstandsduo Andreas Wilhelm und Ingrid Sedlbauer den Vertretern aller Abteilungen, Fachbereiche und des Vereins- sowie Aufsichtsrats des ASV die Jahresberichte vorgestellt, bevor Rudolf Scherer als Vorsitzender des Aufsichtsrates dessen Bericht gab. Die Bilanz des ASV fiel insgesamt positiv aus, Vorstand und Aufsichtsrat wurden ohne Gegenstimmen entlastet.

Finanziell steht der ASV auf gesunden Füßen, gemeinsam erwirtschaften der Hauptverein und die 14 Abteilungen gut zwei Millionen Euro, von denen 2018 nach allen Ausgaben, Investitionen und Schuldentilgung gute 40.000 Euro Rücklagen für dringend notwendige Investitionen geblieben sind. „Ein sehr positives Haushaltsergebnis“ für Wilhelm, dessen Dank auch an die Abteilungen ging, „dass wir uns in so sicherem Fahrwasser bewegen.“

Ähnlich positiv liest sich die Mitgliederentwicklung, mit aktuell 3910 Mitgliedern wächst der ASV wieder und steht kurz vor der 4000er-Marke. Knapp die Hälfte der großen ASV-Familie sind Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren. Neben 320 Übungsleitern und etwa 150 ehrenamtlichen Funktionären halten mittlerweile zehn Minijobber, zwölf Teilzeit- und sieben Vollzeitangestellte den ASV am Laufen.

Neben den Zahlen kamen weitere Themen zur Sprache, die den ASV im vergangenen Jahr bewegt haben: Im September ist die “Bewegte Mittagsbetreuung“ mit 33 Grundschulkindern am ASV gestartet – ein weiteres Angebot, mit dem der ASV an die veränderten Anforderungen an Sportvereine, aber auch den gesellschaftlichen Wandel generell reagiert hat: „Wir müssen uns dort engagieren, wo die Kinder zukünftig ganztägig sind.“
Dass der ASV damit zusätzlich vom reinen Sportanbieter zum Problemlöser geworden ist, hob auch Oberbürgermeister Florian Hartmann in seiner Ansprache hervor und lobte den ASV als „außergewöhnlich professionell geführten Verein und verlässlichen Partner, der auf neue Entwicklungen flexibel, klug und mit Weitblick reagiert, ohne seine Identität zu verlieren.“

Doch die Entwicklungen, gerade im Bereich Ganztag, schaffen neue Herausforderungen. Für die Mittelschule übernimmt die ASV-Wirtschaft „Heimspiel“ des neuen ASV-Pächters Sabur Malekzada die Mensa-Funktion, doch die Mittelschulkooperation mit zukünftig mehreren Ganztages-Sportklassen bringt den ASV an die Grenzen seiner Hallenkapazitäten. Womit das Dauerthema „Neubau Georg-Scherer-Halle“ auf dem Tisch war. Seit 1997 beschäftigt es den ASV, wie Wilhelm in einer ausführlichen Neubau-Historie mit all ihren Höhen und Tiefen aufzeigte. Als Hoffnungsschimmer zum Abschluss konnte er von ganz aktuellen neuen Entwürfen berichten, von denen auch der Oberbürgermeister hofft, „dass sie im Januar im Bauausschuss Zustimmung finden.“

Die fehlenden Hallenkapazitäten machte auch Rudolf Scherer in seinem Bericht als Vorsitzender des Aufsichtsrates als „unser größtes Problem“ aus. Doch neben der „Standortentwicklung“ regte Scherer auch die Diskussion über ein neues gemeinsames Leitbild an: „Wir bieten Sport von 0 – 99, vom Babyturnen bis zum Wettkampfsport. Diese Bandbreite ist eine klare Stärke. Doch in dieser Vielfalt die Interessen und Ziele aller Abteilungen unter einen Hut zu bringen und Visionen zu erarbeiten, ist die Herausforderung.“

Übersicht

Der ASV zeigt Gesicht! 

Der Bus ist da!

Wir bedanken uns herzlich bei

der Bürgerstiftung der Stadt Dachau für die Unterstützung bei der Busfinanzierung

den unglaublich schnellen Foliendruckern und -klebern von 089werbung

und ganz außerordentlich bei unserer Fotografin Birga Herzum sowie den

ASV-Top-Models

Felix Speth (Fußball & Tennis)

Marina Scherzl und Luca Specht (Leichtathletik)

Silvia Eder (Ski & Bergsport)

Anna Glück und Maxi Hartmann (Volleyball)

Adrian Nyc (Boxen)

Lara Michalek und Julia Breitsamter (Tanzen)

Franzi Spatz und Julian Hagitte (Handball)

Sebastian Würl (American Football)

Ralf Ebert (Eishockey)

Benni Hofmann (Fußball)

Nina Gerstner & Britta Kirst (Tennis)

und dem "Lehmeier-Clan" Fanny Lehmeier (Theater, Tennis, Gesundheitssport), Renate Mehlhaase (Theater) und Anna Lehmeier (Trendsport)

 

 

Werbung 

Termine 

ASV Dachau Facebook Fan-Seite