Aktuelles 

Die Stadtwerke Dachau sind neuer Premiumpartner des ASV Dachau

Mit der neuen Vereinbarung vertiefen Verein und Unternehmen eine Partnerschaft noch einmal, die bereits seit 30 Jahren erfolgreich besteht. Wir freuen uns sehr und sagen: DANKE!

 

Die Stadtwerke Dachau begleiten und unterstützen schon seit vielen Jahren als verlässlicher Partner die örtlichen Sportvereine und fördern deren Breitensport- beziehungsweise Nachwuchsarbeit. Bisher allerdings „sind die Vereine wegen einzelner Veranstaltungen oder mit der Bitte um Zuschüsse für Abteilungen an uns herangetreten“, erklärt Stadtwerke-Chef Robert Haimerl, was für beide Seiten mit viel Arbeit verbunden war.

Ein neues Fördersystem schafft Planbarkeit und Transparenz für Sponsor und Verein. „Wir führen keine Verhandlungen mehr mit einzelnen Abteilungen, unser Partner ist der Verein“ betont Haimerl. Die Höhe des Sponsorings orientiert sich hauptsächlich an der Mitgliederzahl eines Vereins. Und weil Jungendsport im Vordergrund steht, „fördern wir Vereinsmitglieder unter 18 Jahren mit einem höheren Betrag als volljährige Mitglieder“ ergänzt der Werkleiter. Profisport wird nicht gefördert. „Als kommunales Unternehmen fühlen wir uns den Bürgern in Dachau und der Region verpflichtet. Eine Förderung nur weniger Spitzensportler würde dem nicht gerecht werden und passt somit nicht zu uns.“


Am 15. September unterzeichneten der Werkleiter der Dachauer Stadtwerke Robert Haimerl und ASV-Vorstand Andreas Wilhelm die neue Kooperationsvereinbarung. „Mit den Stadtwerken Dachau verbindet uns eine seit vielen Jahren bestehende vertrauensvolle Partnerschaft“, sagt Andreas Wilhelm und ergänzt: „Die jetzt getroffene Vereinbarung vertieft diese Zusammenarbeit und kommt vor allem den Kindern und Jugendlichen bis 18 Jahren zugute, die fast 50 Prozent der ASV-Mitglieder ausmachen. Mit Hilfe der Stadtwerke können wir die sportlichen Aktivitäten unserer Jugendlichen zukünftig noch stärker fördern.“  

Übersicht

Outdoor-Training in 20er-Gruppen möglich - Neue Download-Dokumente 

Seit Montag, den 8.Juni, ist kontaktloser Sport im Freien bis zu einer Gruppengröße von 20 Personen (inklusive Trainer) möglich. Der Mindestabstand von 1,5 bis 2 Metern zwischen allen Teilnehmern und die Hygienevorschriften gelten natürlich weiterhin.

Wir freuen uns sehr, dass jetzt wieder mehr Sportler am ASV trainieren können! Aber ein „normaler“ Trainingsbetrieb ist das noch nicht und erfordert weiterhin Einiges an Organisation:

Die Platzvergabe erfolgt ausschließlich über das ASV-Büro. Trainer und Übungsleiter reservieren dort (info(at)asv-dachau.de) unter Angabe der Personenzahl eine der festgelegten Freiflächen für ihre Gruppe und informieren Ihre Teilnehmer dann. Liebe Trainer und Übungsleiter: Unterschreibt davor bitte die neue Corona-Belehrung (hier zum Download). Neue Regeln, neue Einverständniserklärung…

Noch eine Zusatzinfo für die Kindertrainer: Bitte überlegt Euch genau, mit wievielen Kindern und in welchen Organisationsformen der Mindestabstand eingehalten werden kann! Legt der Geschäftsstelle dazu wie bisher auch ein Konzept vor. Erst wenn das vom Vorstand genehmigt ist, könnt Ihr Eure Freifläche reservieren.

Auch für die Sportler haben sich ein paar Dinge geändert: Nach dem neuen bayerischen Hygienerahmenkonzept für den Sport besteht in allen geschlossenen Räumlichkeiten auf dem ASV-Gelände (also auch WC, Materialcontainer) Maskenpflicht. In den allgemeinen Informationen für ASV-Sportler (zum Download klicken) sind die neuen Änderungen grün markiert. Liebe Sportler, bitte lest diese Informationen sorgfältig durch und besprecht sie auch mit Euern Kindern, bevor diese zum Sport kommen. 

Alle Änderungen beziehen sich am ASV auf den Outdoorsport. Wir arbeiten daran, die Auflagen für die Hallennutzung zu prüfen und – wo möglich – umzusetzen. Bitte habt noch etwas Geduld!

Wir freuen uns, Euch draußen am ASV zu sehen!

 

Downloads:

neue Corona-Belehrung für Trainer und Übungsleiter (vor Platzreservierung unterschreiben)

Neue Informationen für ASV-Sportler

Weitere Lockerungen ab 8.Juni 2020 

Liebe ASV-Mitglieder, 


am 26. Mai hat die bayerische Staatsregierung neue Lockerungen für den Sportbereich bekannt gegeben. Demnach soll ab 8. Juni 2020 unter anderem der Outdoor-Sportbetrieb für Gruppen bis zu 20 Personen möglich sein und die Begrenzung auf Individualsportarten wegfallen.

Auch Indoorsportanlagen dürfen unter bestimmten Voraussetzungen wieder öffnen und Rehasportgruppen sollen wieder stattfinden. Für kontaktlos ausführbare Sportarten ist auch ein Wettkampfbetrieb wieder möglich.
Wir freuen uns sehr über diese Erleichterungen, denn damit kommen weitere Bereiche des ASV wieder ein Stück weiter zurück zur sportlichen „Normalität”. Wir arbeiten intensiv daran, die Rahmenbedingungen zu schaffen!


Denn natürlich gelten weiterhin „die erforderlichen Abstandsregeln und Schutz/Hygienekonzepte.“ Noch gibt es keine konkreten Vorgaben für die Umsetzung, zum Beispiel für die erforderliche Mindestquadratmeterzahl pro Person oder eine etwaige Mundschutzpflicht „indoor“. Das sind nur zwei spontane Beispiele. Insgesamt sind gerade wieder viele Fragen offen, welche konkreten Maßnahmen und Anforderungen eingehalten werden müssen, um auch in größeren Gruppen und unter dem Hallendach einen sicheren Infektionsschutz zu gewährleisten.  Und es wird vielleicht auch Auflagen geben, die wir unter den Gegebenheiten beim ASV eventuell nicht umsetzen können. 


Wir hoffen, dass sich diese Fragen in den kommenden Tagen klären, wie das auch bei den bisherigen Lockerungsschritten der Fall war. Wir werden auch wieder gemeinsam mit den Abteilungsleitungen die neue Situation besprechen.


Daher bitten wir aktuell noch um ein wenig Geduld – gültig sind die neuen Regeln ja auch erst ab dem 8.Juni 2020. Sobald wir die konkreten Anforderungen kennen, prüfen wir, wie wir sie hier beim ASV umsetzen können. Der gelockerte Sportbetrieb, der ja trotzdem noch kein „Normalbetrieb“ sein kann, muss außerdem organisiert werden. Natürlich halten wir Euch auf dem Laufenden, hier auf der Homepage und in den sozialen Medien. 


Wir freuen uns sehr, bald wieder gemeinsam Sport am ASV machen zu können!

Euer ASV-Team

Training in Kleingruppen möglich 

Liebe ASV-Mitglieder, 

seit dem 11.Mai können wir unter strengen Auflagen wieder Sport in Kleingruppen am ASV anbieten. Das ist noch nicht das Sportangebot, wie wir es kennen, aber ein erster Schritt. Mehr ist momentan im Sinne des Infektionsschutzes nicht möglich. 
 
Insbesondere gilt bis auf weiteres:
 
Training nur in Kleingruppen (max fünf Personen inklusive Trainer)  


und nur unter Leitung eines Trainers/Übungsleiters (der eine besondere Einverständniserklärung zu den aktuellen Bedingungen unterschreiben, die Übungseinheit im ASV-Büro anmelden und eine Freifläche reservieren muss)


Sport nur im Freien, ohne Körperkontakt und unter Einhaltung des Mindestabstands (1,5 bis 2 Meter) sowie der mittlerweile vertrauten Hygienemaßnahmen


Kindertraining erst ab 11 Jahren/Jahrgang 2008 (Jüngere nur in Zweiergruppen)
 
Es liegt im Ermessen der Abteilungen und Fachbereiche in Absprache mit ihren Trainern/Übungsleitern, ob unter diesen Bedingungen ein sinnvolles Training angeboten werden kann. Wenn ja, werden Euch Eure Trainer über alles Weitere und speziell das Wann und Wo informieren.
 

Abstands- und Hygieneregeln 

Was es für uns Sportler dann zu beachten gibt, haben wir in dieser Übersicht zusammengefasst. 

Wir bitten Euch, diese Regelungen genau durchzulesen und dann auch einzuhalten. Bitte beachtet vor allem, dass Training ohne Trainer - außer im tennis - gerade noch nicht möglich ist.

Tennis: Platzbuchung nur online

Zum Tennisspielen ist eine vorherige Platzreservierung notwendig. Momentan können die Plätze ausschließlich online über unser Online-Buchungssystem (das Ihr auch über die Startseite www.asv-dachau.de erreicht) gebucht werden. Das Online-Buchen gilt sowohl für Mitglieder der Tennisabteilung und des ASV, als auch für Gäste. Die Belegungstafel an den Plätzen wird bis auf weiteres nicht genutzt.
 

Vielen Dank für Euer Verständnis und Eure Mithilfe!

Fragen über Fragen.... Bitte habt noch etwas Geduld 

Liebe Funktionäre, Trainer, Übungsleiter und Mitglieder,

seit Mitte der Woche steht fest: Es darf unter gewissen Voraussetzungen wieder Sport getrieben werden. Wir freuen uns darauf, auch wenn die Freigabe bisher sehr eingeschränkt ist.

Leider gibt der aktuelle Text der 4. Infektionsschutzverordnung viel Spielraum für Spekulationen. Dort ist festgelegt, dass die Sportanlagen weiterhin gesperrt sind, außer für den Individualsport. Die Folge davon sind sehr kreative Ideen, wie aus Teamsport nun Individualsport werden könnte.

Wir sollten jedoch nicht den Hintergrund der Verordnung vergessen, nämlich, dass sich eventuelle Infektionsketten nachvollziehen lassen und deshalb begrenzte Teilnehmerzahlen festgelegt sind.

Daher bitten wir euch eindringlich, auf kreative Umgehungsgedanken (z.B.  5 Gruppen mit je 5 Teilnehmern, die gleichzeitig vom gleichen Trainer angewiesen werden) zu verzichten.  Auch ein Wechsel der Trainingsgruppen und stetig neues Mischen der Teilnehmer ist nicht Sinn der Sache!

Was nach heutigem Stand freigegeben ist:

·     Individualsport in Kleingruppen bis zu 5 Personen (inklusive Trainer!). Zum Individualsport gehören z.B. Leichtathletik, Kampfsport, Badminton

·     Ebenso Tennisspielen – Einzel- und Doppel (für Training max. 5 Personen auf dem Platz!). Genauere Infos, wie Ihr ab Montag wieder Tennis spielen könnt, findet Ihr hier.

Nicht freigegeben:

Leider fallen Teamsportarten (Handball, Fußball, Volleyball, American Football, Tanzen usw.) nicht unter diese Regelungen und sind leider noch zu unterlassen, insbesondere, wenn mit dem eigentlichen Sportgerät trainiert wird.

Selbst beim Trainingsort ist noch nicht geklärt, was eigentlich wieder genutzt werden darf… Nur die Individualsportflächen (z.B. Leichtathletikstadion, Tennisplätze)? Oder auch die eigentlich für den Teamsport vorgesehenen Flächen wie Beachanlage oder Fußballplätze?

Kinder- und Jugendtraining

Auch bitten wir euch bei den Überlegungen klar abzuwägen, ob ein Kindertraining überhaupt möglich ist. Wir sehen hier sehr viele Schwierigkeiten und bitten aktuell davon abzusehen. Außer, Ihr könnt die Abstandsregeln und Disziplin wirklich einhalten. Aus unserer Sicht wäre das z.B. im Tennistraining (mit max. 3 Kindern) oder im geordneten, disziplinierten Kampfsport (z.B. Karate) möglich. Bei den Ballsportarten eher nicht vorstellbar.

Bitte habt Geduld, weitere Infos folgen!

Das Gesundheitsministerium erarbeitet aktuell genauere Interpretationen des Textes, um auf die vielen, vielen Fragen, die in den letzten Tagen eingegangen sind, detaillierte Antworten geben zu können. Diese liegen aktuell noch nicht vor und wir müssen uns daher noch in Geduld üben, bis wir die fraglichen Fälle dann freigeben können. Vermutlich wissen wir nach dem Wochenende schon mehr.

Außerdem gilt die aktuelle Verordnung nur bis zum 17.05. Es ist also damit zu rechnen, dass sich auch kurzfristig – die Vermutung ist zum 25.05. – weitere, deutlichere Lockerungen ergeben werden. Also habt bitte Geduld! Manche noch bis Montag, wenn klarere Definitionen vorliegen. Und manche noch zwei Wochen, bis es wieder losgehen könnte.

Vielen Dank für Euer Verständnis!

Andreas Wilhem

 

Erste Lockerungen im Individualsport 

Gestern hat die bayerische Landesregierung in ihrer Pressekonferenz zu den neuen Lockerungen erstmals auch den Sport angesprochen und für Individualsportarten wie Tennis, Golf oder Segeln ab dem 11.Mai unter Auflagen wieder grünes Licht gegeben.

Wir werten das als positives Signal, zumal im Gesetzestext zu den Individualsportarten sogar von Kleingruppen von bis zu fünf Personen die Rede ist. Tennis und vielleicht auch Leichtathletik können damit einen eingeschränkten Trainingsbetrieb unter strengen Hygienemaßnahmen und Abstandsregeln wieder aufnehmen.

Abgesehen von diesen Individualsportarten sind aber laut Gesetzestext „der Betrieb von Sporthallen, Sportplätzen, Sportanlagen und Sporteinrichtungen und deren Nutzung“ weiterhin „grundsätzlich untersagt“. Wir sind jedoch in enger Abstimmung mit dem bayerischen Landessportverband, wie genau möglichst bald auch weiterer Sport möglich ist. Parallel arbeiten wir mit den Abteilungsleitern und Fachbereichsleitern daran, wie Training in Kleinstgruppen und ausschließlich im Freien hier am ASV organisiert werden kann.

Leider müssen wir Euch also noch um etwas Geduld bitten, bis genauer geklärt ist, wie wir wieder mit einem breiteren Sportangebot starten können. Wir halten Euch hier auf der Website sowie auf unseren Social Media Kanälen Facebook und Instagram auf dem Laufenden.

Ein kleine weitere positive Nachricht haben wir aber: Seit heute ist der Spielplatz am ASV wieder für Kinder in Begleitung eines Erziehungsberechtigten offen. Ansonsten können wir Euch noch einmal die mittlerweile recht umfangreiche Videosammlung auf unserem YouTube Kanal ans Herz legen, die in den vergangenen Wochen fürs „Sporteln Daheim“ entstanden ist:

Playlist Gemeinsam Sporteln DAHoam mit der Corona Hilfe Dachau: 17 etwa 45-minütige Sportsessions von Yoga bis Bootcamp 

Playlist ASV Sport 1x1 für Kinder: Bislang 14 Folgen zu Basisübungen aus verschiedenen Sportarten 

Playlist KIDS Videos mit Fingerspielen und Tänzen für die Kleineren und – nicht zu vergessen – sechs Folgen Würfelchallenge

Information des ASV-Vorstands zur derzeitigen Situation am ASV 

Liebe ASV´ler,

wir alle zusammen erleben eine aufregende Zeit und ich hoffe, wir kommen alle gut durch die Corona-Krise und können uns bald wieder auf unserem Vereinsgelände treffen, um gemeinsam zu sporteln.
Sicher wird dies aber noch ein wenig dauern. Die Regierung hat angekündigt, dass frühestens am 30. April wieder über weitere Lockerungen entschieden wird, die frühestens am 03. Mai in Kraft treten. Also mindestens bis zu diesem Zeitpunkt muss unser gewöhnliches Sportprogramm leider weiter ruhen.
Wir sind aber trotzdem weiter für Dich da! 

Dein Verein auch daheim

Über unsern YouTube-Kanal spielen wir regelmäßig Videos ein und hoffen Euch zum Mitmachen bewegen zu können. Dabei sind hier sowohl ruhige (Yoga) oder stabilisierende (Pilates usw.), aber auch äußerst anstrengende Sportvideos (z.B. Tabata) zu sehen. Und es werden täglich mehr. 

Für unsere Kinder haben wir eigene Playlists erstellt (KIDS und Sport 1x1) und schauen so, dass wir zumindest den erlaubten Kontakt zu den Kleinsten halten können. 

Auch an unsere ältere Generation haben wir uns gewandt: Wir bieten einen Einkaufsservice an und helfen so den „Risikogruppen“, den Alltag zu erleichtern und das Risiko einer Ansteckung zu vermindern.

Was tut sich grad am ASV?

Aktuell bringen wir unsere Sportanlagen auf Vordermann, ziehen Grundreinigungen und auch Reparaturen und Sanierungen vor, wo es sinnvoll und auch machbar ist. Hier nur einige der aktuellen Projekte, die gerade umgesetzt werden:
    •  Umstellung in der Mehrzweckhalle und der Tennishalle auf LED Beleuchtung
    •   Umbau eines Rasenfeldes zu einem Kunstrasen auf der Jugendsportanlage
    •   Erneuerung des Bühnenbodens im Theatersaal


Ziel ist es auch, dass wir diesen August unsere Anlagen öffnen. Wahrscheinlich werden viele von Euch diesmal „Urlaub zu Hause“ machen und so wollen wir auch den August (der üblicherweise immer geschlossen war) für Sportangebote offenhalten. Sicher wird es nicht das normale Programm sein, aber „nur“ ein Notprogramm soll es auch nicht werden. Unsere Trainer werden hier auf Euch zukommen und den Bedarf abfragen.

Du siehst: Wir sind weiter für Dich aktiv und stellen uns bestmöglich auf das ein, was wir auch dürfen.

Mitgliedsbeiträge

In der letzten Zeit haben wir – noch sehr wenige – Rückfragen erhalten wie wir es mit den Beiträgen und Gebühren halten werden. Erfreulicherweise waren auch Rückmeldungen dabei, die gleich darauf hingewiesen haben, dass Sie weiter Mitglied bleiben werden und die Beitragszahlung gar keine Frage ist.
Und dazu möchte ich hier gerne im Namen des Vereins Stellung nehmen.
Als Verein sind wir eine Solidargemeinschaft, wir stehen füreinander ein und übernehmen gesellschaftliche Verantwortung. Mitgliedsbeiträge und auch Sonder- oder Abteilungsbeiträge dienen dabei der Förderung des satzungsgemäßen Vereinszwecks. 

Hierunter fallen neben dem „Abhalten von Sportangeboten“ auch „der Betrieb, die Instandhaltung und die notwendige Erweiterung der Sportanlagen, sowie die Beschaffung von Sportgeräten“

Die Beiträge fallen also nicht unter das Prinzip Leistung – Gegenleistung, wie es bei kommerziellen Anbietern oder dem Kauf von Waren und Dienstleistungen der Fall ist. Eure Mitgliedsbeiträge sind die entscheidende finanzielle Säule für das Funktionieren unserer ASV-Gemeinschaft. Eine Rückzahlung widerspräche sowohl den gesetzlichen Grundlagen, als auch unserer Satzung und würde die Gemeinnützigkeit des ASV gefährden.

Als Verein dürfen wir auch keine großen Überschüsse machen oder Reserven bilden. So wäre es uns gar nicht möglich, schon im Vorlauf einen Puffer zu erarbeiten, der uns durch eine derartige Krise bringt.

Unsere Sportanlagen halten wir auch jetzt in Schuss und unsere Personalkosten bleiben auch jetzt zum Teil bestehen. Natürlich nutzen wir hier alle Möglichkeiten (z.B. Kurzarbeit, Hallenstillegung) um die laufenden Kosten zu senken. Aber auch Reparaturen, Grundreinigungen oder Sport-Gerätebeschaffungen werden von den ganzjährigen Beiträgen bezahlt.

Daher können wir auch die oben genannten Beiträge nicht aussetzen. Wir bitten Euch um Euer Verständnis und Eure Unterstützung. Steht zu dem Solidargedanken! Auch der ASV benötigt Hilfe oder in dem Fall Eure Treue zur Überwindung der Krise.


Ich möchte noch auf einige Anfragen eingehen:

Abteilungsbeiträge 

Hier verhält es sich wie bei den Mitgliedsbeiträgen. Aus den Beiträgen werden nicht nur Übungsleiter und Trainer, sondern auch der Spielbetrieb, Schiedsrichter, Fortbildungen, der Vereinsbus, Ausrüstungsgegenstände und teilweise auch die Sportanlagen betrieben. Eine Rückzahlung oder Aussetzung kommt hier nicht in Betracht.

Fitness-Eck, Kindersportschule, Ballschule, Tanzen, Premium-Card usw.   

Auch die hier erhobenen Beiträge sind aus unserer Sicht als Abteilungs- und Sonderbeiträge zu sehen, die über ein gesamtes Jahr erhoben werden, um ganzjährig den Betrieb sicherzustellen. Auch sind diese Beiträge im Vergleich zu kommerziellen Anbietern gering und wir wollen hier unseren Mitgliedern zu günstigen Konditionen einen Mehrwert bieten. Das geht nur im Modell der ganzjährigen Beitragsrechnung. 

Präventionskurse und Freizeit- bzw. Trendsportkurse, ebenso Kinderkurse

Für bereits gebuchte Kurse, die nicht fertiggestellt werden konnten, werden wir nach der Schließung ausreichend Möglichkeiten zum Nachholen geben, dies gegebenenfalls online anbieten, so, dass die Kurse alle fertig gestellt werden können.

Für die Sommerkurse kommt es darauf an, wann und wie wir wieder weitermachen können. In Betracht kommen hier Kursverkürzungen (natürlich dann mit geringerer Kursgebühr), Sportangebote in den Ferien oder evtl. auch den Start per Onlineangebot, wenn wir hierfür die Bedingungen schaffen und definieren konnten.

Bitte habt dafür Verständnis, dass wir hier noch keinen genauen Weg für die nächsten Kurse nennen können.

Rehasportgruppen

Da gerade hier auch Risikogruppen zusammen trainieren, wird es voraussichtlich die Möglichkeit geben, die Kurse online anzubieten. Wir warten hier noch auf Neuigkeiten und Vorgaben der betroffenen Stellen. Sobald feststeht, wie wir vorangehen können, werden wir uns an Euch wenden.

Abonnenten der Tennishalle

Wir werden hier die ausgefallenen Stunden als Gutschein bereitstellen. Die Tennishalle wird im Sommer geöffnet bleiben und die Einheiten können dann individuell (z.B. an schlechten Tagen) bis September frei gebucht werden. So können auch diese Stunden nachgeholt werden.

Kinderbetreuungsangebote (Zwergerlgarten, Mittagsbetreuung, Ganztag) 

Hier gibt es jeden Tag Neuigkeiten und veränderte Situationen. Wir werden die betroffenen Familien hier direkt informieren und auf sie zugehen. Aber auch hier werden wir sicher zu einem Teil auf die Solidarität der betroffenen Nutzer setzen müssen. 

Nur gemeinsam werden wir das schaffen

Liebe Mitglieder,  die aktuelle Krise bringt Einschnitte in allen Lebensbereichen. Auch in unser Vereinsleben. 
Viele unserer „sonstigen Möglichkeiten der Querfinanzierung“ wie andere Veranstaltungen, Feste, Turniere usw. werden wir dieses Jahr nicht nutzen können. Wir hoffen auch auf die Solidarität unserer Sponsoren und Unterstützer, aber auch hier werden wir mit Abstrichen rechnen müssen, da diese selbst von der Krise betroffen sind.

Auch unseren Gaststättenpächter trifft es hart. Er musste von heute auf morgen schließen und aufgrund der Lage und der Schließung des ganzen Geländes hatte er keine Chance, den Betrieb aufrecht zu erhalten. Dies wiederum bedeutet auch für uns Einnahmenausfälle. Ihr könnt Euch vorstellen, dass wir hier schnell bei einer 6-stelligen Summe landen, die uns nun fehlen wird.

Die Bayerische Staatsregierung will uns Vereine nicht im Stich lassen, aber sicher werden eventuelle Zuschüsse – wie auch in anderen Bereichen – nur einen Bruchteil des tatsächlichen Schadens abdecken können. Sollten auch Kredite in Aussicht gestellt werden, dann helfen diese nicht wirklich, müssen sie doch in Zukunft erwirtschaftet werden.

Je mehr unsere zusätzlichen Einnahmequellen ausfallen, umso mehr müssen wir zusammenstehen und uns auf unsere ureigenste Einnahmequelle verlassen können: Die Beiträge und Spenden von uns selbst. 

Daher nochmal der Aufruf: Bleibt solidarisch, bleibt Mitglied beim ASV Dachau und wenn Ihr uns oder Eure Abteilung zusätzlich unterstützen könnt und wollt, dann freuen wir uns auch über eine Spende!  (Spendenkonto bei der Sparkasse Dachau: DE83 7005 1540 0000 2077 61)

Persönliche finanzielle Probleme

Uns ist bewusst, dass die momentane persönliche Situation unserer Mitglieder nicht einfach und sicher für das ein oder andere Mitglied auch existenzbedrohend ist.
Solltest Du in eine finanzielle Krise rutschen, wollen wir auch für die normalen Vereins- und Abteilungsbeiträge über den 30.06. hinaus gemeinsam eine Lösung finden. Bitte wende Dich in diesen Fällen per?Email?an unser Büro?und schildere uns kurz Dein individuelles Problem. 
Auch wir wollen Solidarität zeigen und Dich in unserer ASV Familie halten. Gemeinsam können wir diese Krise lösen.
 
Ansonsten gilt – auch wenn es nicht einfach ist:

Haben wir Geduld!

Die Sportfachverbände, der BLSV, der DOSB und auch wir mit unseren Kanälen versuchen auf eine maßvolle Lockerung einzuwirken.
Ich habe aber volles Verständnis für die aktuellen Maßnahmen. Auch wir haben viele Mitglieder und Sportler aus den „Risikogruppen“ und wenn wir so weitermachen würden wie bisher, wären die Sportvereine neben den Diskotheken und Apres-Skibars sicher auch entscheidende „Virenschleudern“. 

Daher gilt es auch für uns gute, sinnvolle Konzepte zu entwickeln, bei denen wir mit viel Abstand wieder gemeinsam Sport treiben können! Sicher wird die „Gemeinsamkeit nach dem Sport“ so wie wir sie gewohnt waren, noch ein wenig warten müssen und etwas langsamer kommen. 

Aber: Wir werden auch wieder gemeinsam sporteln und feiern dürfen und sicher auch wieder Erfolge groß oder klein feiern können. Wir freuen uns darauf, wenn es soweit ist. Bis dahin bleib gesund, nutze unseren YouTube-Kanal für Anregungen und bleib Deinem ASV treu. Es ist Dein Verein!

Dein ASV Team
 
Andreas Wilhelm
1. Vorsitzender 
ASV Dachau e.V.
 
 


Corona-Update vom 16.März 2020 

Die bayerische Regierung schließt im Rahmen des Ausnahmezustands alle Sportanlagen. Bitte bleibt daheim, vernünftig und gesund!


Heute hat die bayerische Staatsregierung offiziell den Ausnahmezustand über Bayern verhängt. Das beinhaltet auch die Schließung aller Sporthallen und Sportanlagen. An der Situation beim ASV hat sich somit nichts verändert, da schon seit Samstag der komplette Trainingsbetrieb ausgesetzt ist und auch Fitnesseck und Kegelbahn geschlossen sind. Die ASV-Wirtschaft "Heimspiel" hat ebenfalls geschlossen, ab Dienstag, den 17.März, wird auch die Tennishalle zu sein.

Die Corona-Lage insgesamt hat sich aber sehr wohl verändert, und daher appelieren wir an dieser Stelle noch einmal an die Vernunft jedes Einzelnen: Lasst uns alle mithelfen, die Verbreitung des Virus zu verlangsamen! Schränkt alle "nicht dringend notwendigen Sozialkontakte" ein, wie es Ministerpräsident Söder heute formuliert hat. Es wird nur gemeinsam funktionieren!

Bitte bleibt daheim oder treibt nur für Euch alleine draußen Sport! Bitte organisiert auch keine Trainingsgruppen mit mehreren Teilnehmern außerhalb des ASV.

Corona Update vom 14.März 

Der ASV Dachau stellt den kompletten Trainingsbetrieb ein. Auch Fitness-Eck und Kegelbahn sind zu. Theateraufführungen entfallen.

Wenn wir es schaffen wollen, die Ausbreitung des Corona Virus zu verlangsamen, dann können wir das nur alle zusammen schaffen. Daher folgt der ASV der Empfehlung des Bayerischen Landessportbundes und setzt ab sofort alle Sportangebote bis zum 19.April aus. Das betrifft den kompletten Trainingsbetrieb aller Abteilungen und Fachbereiche sowie die Kursangebote aus dem Trend- und Gesundheitssport und die Rehasportgruppen. Fitnesseck und Kegelbahn bleiben ebenfalls geschlossen.

Auch die Aufführungen "Der verreckte Hof" der Theaterabteilung fallen ab sofort aus.

Die Geschäftsstelle des ASV ist weiterhin besetzt. Um aber den Kundenkontakt möglichst gering zu halten, beantworten wir Fragen gerne telefonisch (08131/56810) oder per Email (info(at)asv-dachau.de).

Sollten sich vor dem 19.April Änderungen an dieser Regelung ergeben, werden wir sofort hier und in den Sozialen Medien über Facebook und Instagram informieren.

Corona Virus Update 13.März 2020 13 Uhr 

Absage aller Kinder- und Jugendsportangebote bis auf weiteres

Bundes- und Landesregierung empfehlen die Sozialkontakte einzuschränken.
Dies betrifft auch uns im Sport. Es macht keinen Sinn die Kinder aus der Schule zu nehmen, wenn sie sich dann später bei uns im Verein doch wiedertreffen.

Auch gehören unsere älteren Mitglieder zur Risikogruppe, die es besonders zu schützen gilt.

Wir haben es uns nicht leicht gemacht und unsere Entscheidungen mit den Behörden abgestimmt. Für die kommende Woche ab Montag 16.03. gilt daher bis auf weiteres – mindestens aber bis Ende der Woche, bzw. bis es Neuigkeiten gibt:

Kinder- und Jugendsport fallen aus, Kinderbetreuung geschlossen

  • Der komplette Spiel- und Trainingsbetrieb im Kinder- und Jugendbereich entfällt über alle Sportarten hinweg
  • Zwergerlgarten und Mittagsbetreuung bleiben - angelehnt an die Laufzeiten der Schulschließungen - geschlossen

Für den Erwachsenensport gilt:

  • Es ist ihre freie Entscheidung das Sportangebot zu besuchen. Allerdings steht es auch unseren Übungsleitern frei die Angebote abzusagen, wenn Sie ihrer eigenen Gesundheit wegen Bedenken haben.
  • Sicher sind Sie innerhalb der Mannschaft oder Gruppe organisiert und werden sich hier austauschen ob das Angebot freiwillig stattfinden wird.

 

Sicher ist das nicht der letzte Stand. Die Ereignisse überschlagen sich gerade und wir werden weiter dranbleiben und hier sowie auf dem Facebook- und Instagramprofil des ASV Änderungen weitergeben.

Aktuell sind folgende Veranstaltungen abgesagt:

  • Heimspiele Handball und Volleyball
  • Karate Schnuppertraining am 21.3.20
  • Taekwondo Tag der offenen Tür am 29.3.20
  • Mädelsflohmarkt am 19.4.2020

Abgesagte Sportangebote im Erwachsenenbereich:

  • Ju-Jutsu hat den kompletten Trainingsbetrieb abgesagt
  • Herren-Fitnessgymnastik (Di 18:30 - 20:30 Uhr) findet nicht statt
  • Football hat bis mindestens 29.3.20 das Training - auch das der Frauen und der Cheerdancer - abgesagt

Bei Absage weiterer Veranstaltungen oder Sportangebote bitte kurze Info an info(at)asv-dachau.de, damit wir diese Liste möglichst aktuell halten können.

Die Situation ist gerade nicht leicht. Wir möchten uns daher ausdrücklich für Eure Mitarbeit und Euer Engagement, aber auch Verständnis in dieser Sache bedanken!

Corona Virus: Updates 

Corona Virus: Ab sofort tägliche Updates zum Sportprogramm

Aktuell erreichen uns viele Nachfragen zur Ansteckungsgefahr durch das Coronavirus: Wie sollen sich Sportler und Übungsleiter verhalten, was gilt es zu beachten?

12.03.2020 - 16:00 Uhr
Die Sportfachverbände entscheiden gerade jeweils im einzelnen über das Einstellen oder Fortführen des jeweiligen Spielbetriebes. Hier werden die Infos sicher von den jeweiligen Abteilungen schneller an die betroffenen  Sportler herangetragen, als wir das tun könnten.

Für den Trainingsbetrieb wird die Situation, wie auch schon bisher, täglich neu bewertet werden. Das Gesundheitsamt Dachau hat zum gestrigen Stand bisher keine Veränderungen veröffentlicht. Somit gelten für uns noch die gestern übermittelten Informationen.

Dies bedeutet der Trainingsbetrieb kann weiterhin stattfinden.
Wer kommen möchte, der darf gerne kommen.

Bitte achtet weiterhin auf die Hygiene-Empfehlungen.

Vor allem aber auch an die Trainingsverbote von Urlaubern aus den Risikogebieten! Und verzeiht es eurem Sportfreund oder Trainer wenn er euch mal nicht mit Handschlag begrüßt.

 

11.03.2020 - 12:00 Uhr

Vorweg: Eine allgemein gültige Regelung herauszugeben, ist hier sehr schwierig, zumal sich auch der Sachverhalt täglich ändert. Darauf versuchen wir auch hier zu reagieren, doch grundsätzlich möchten wir auf zwei Dinge Wert legen:

1.    Hygiene
Bitte beachten Sie auch bei uns die gängigen und inzwischen viel geteilten Hygieneempfehlungen. Also niesen Sie in die Armbeuge, verzichten Sie lieber mal auf Händeschütteln und waschen Sie die Hände regelmäßig. Nutzen Sie die Seifenspender, die wir an die Waschbecken gestellt haben.

2.    Gesunder Menschenverstand
Wenn Sie sich nicht gesund fühlen und Anzeichen der Symptome haben, dann bleiben sie (oder ihr Kind) doch im Sinne aller Mitsportler zu Hause, bis sie wieder gesund sind oder Corona ausgeschlossen werden konnte.

Keine Schule - darf das Kind trotzdem zum Sport?

Sollten Sie oder Ihre Kinder aktuell von Schul- oder Betriebsschließungen betroffen sein, oder haben Sie oder Ihr Kind Urlaub im Risikogebiet gemacht, dann können wir hier noch zwei Beispiele nennen, die von den öffentlichen Stellen genannt werden:•    Kinder, die aktuell aufgrund von Schulschließungen betroffen sind, da sich dort Verdachtsfälle ergeben haben, aber selbst keine Krankheitssymptome aufweisen, dürfen wie gewohnt am gesellschaftlichen Leben teilnehmen. Also auch am Sportbetrieb.•    Anders zu sehen ist es, wenn Sie oder Ihr Kind selbst in Risikogebieten (z.B. Italien) in Urlaub waren. Dies wird deutlich kritischer betrachtet. Betroffene dürfen zwei Wochen nach der Rückkehr aus dem Risikogebiet weder in die Schule, noch in den Vereinssport gehen. Bitte halten Sie sich im Sinne ihrer Mitsportler daran!Wir würden gerne weiter unser Sportangebot anbieten und versuchen, nicht in Panik zu verfallen, aber auch nicht zu locker damit umzugehen. Daher bitten wir auch Sie, uns dabei zu helfen!Beachten Sie die oben genannten Punkte, so vermeiden wir alle die größten Risiken, ohne den Sportbetrieb einstellen zu müssen.Beachten Sie außerdem bitte die sich täglich verändernden Informationen, die z.B. auf den Infoseiten des Landratsamtes Dachau veröffentlicht werden. Auch wir hören darauf und versuchen, die empfohlenen Maßnahmen jeweils umzusetzen.Vielen Dank und weiter viel Spaß beim Sport am ASV!Bleiben Sie gesund!

Sportlerehrung 2019 

Im Beisein von Oberbürgermeister Florian Hartmann und Günter Dietz, dem Sportreferenten der Stadt Dachau sowie Kreisvorsitzenden des BLSV, hat der ASV am 3.Advent seine besonders erfolgreichen Mitglieder geehrt.

Viele ASV-Sportlerinnen und Sportler sind auch schon von der Stadt für ihre besonderen Leistungen ausgezeichnet worden. Da der ASV aber ein klein wenig andere Kriterien hat und zum Beispiel jeden Aufstieg ehrt, waren auch ein paar neue Gesichter dabei, wie die beiden Nachwuchstalente aus der Theaterabteilung.

 

Die Geehrten:

Einrad 

Handball 

Leichtathletik 

Tanzen 

Tennis 

Theater 

Volleyball 

Der ASV zeigt Gesicht! 

Der Bus ist da!

Wir bedanken uns herzlich bei

der Bürgerstiftung der Stadt Dachau für die Unterstützung bei der Busfinanzierung

den unglaublich schnellen Foliendruckern und -klebern von 089werbung

und ganz außerordentlich bei unserer Fotografin Birga Herzum sowie den

ASV-Top-Models

Felix Speth (Fußball & Tennis)

Marina Scherzl und Luca Specht (Leichtathletik)

Silvia Eder (Ski & Bergsport)

Anna Glück und Maxi Hartmann (Volleyball)

Adrian Nyc (Boxen)

Lara Michalek und Julia Breitsamter (Tanzen)

Franzi Spatz und Julian Hagitte (Handball)

Sebastian Würl (American Football)

Ralf Ebert (Eishockey)

Benni Hofmann (Fußball)

Nina Gerstner & Britta Kirst (Tennis)

und dem "Lehmeier-Clan" Fanny Lehmeier (Theater, Tennis, Gesundheitssport), Renate Mehlhaase (Theater) und Anna Lehmeier (Trendsport)

 

 

Werbung 

Termine 

ASV Dachau Facebook Fan-Seite