Frühjahrsaufführung 2020 

                Der verreckte Hof

  Stubenoper in drei Akten von Georg Ringsgwandl

                            Regie
                     Franz Vieregg

Inhaltsangabe 

 

 

Die Weichserder Mutter lebt allein auf dem Hof, der Mann ist tot, die Kinder sind aus dem Haus. Tochter Gerlinde ist Lehrerin und ihr Mann Günther, ist Leiter der unteren Naturschutzbehörde im Landratsamt. Sie sind beide voll beschäftigt, so bleibt nur wenig Zeit für Mutter und Hof.

Sohn Rupert, ist Manager in der Industrie, er kümmert sich umtriebig, die Kundschaft der Firma überall auf der Welt zufrieden zu stellen. Hin und wieder schaut er mal bei der Mutter auf dem Hof vorbei.

Für die Weichsenriederin wird der Alltag zu einer immer größeren Belastung.
Die Jungen merken, dass sich die Mutter mehr und mehr ihre eigene Welt aufbaut, sie wird immer komischer. So kann es auf die Dauer nicht weitergehen, eine Lösung muss gefunden werden.

Tochter und Schwiegersohn können das nicht leisten, sie sind mit Beruf und sich selbst vollauf beschäftigt, da bleibt nur eine ganz begrenzte Zeit für die Mutter.

Sohn Rupert ist nicht verheiratet, hat keine familiären Verpflichtungen, der kann doch einen Großteil der Betreuung übernehmen, er ist ja auch der Liebling von Mama, er steht an erster Stelle meint seine Schwester und ihr Mann. Rupert ist davon ganz und gar nicht begeistert, er fordert eine dauerhafte Lösung. Gemeinsam macht man sich Gedanken wie man die Situation positiv ändern könnte.
Die Nachbarschaft kann doch helfen und die Sache wäre halbwegs gelöst. 

Das, dass nicht funktioniert wird den Herrschaften aber sehr schnell klar, eine Betreuerin muss her.

Günther setzt seine Kontakte im Landratsamt ein, eine Allround - Pflegekraft wird gefunden, die das Ganze auf sehr pragmatische Art, mit Unterstützung der Weichsenrieder-Bäuerin, zu einem, für Alle, guten Ende bringt.

Personen und Darsteller 

Rolle Rollenbeschreibung Darsteller
Weichseneder Mutter Bäurin Monika Trejo-Lidl
Tochter Gerlinde Lehrerin Stephanie Thurner
Schwiegersohn Günther Leiter der unteren Naturschutzbehörde Christopher Hollfelder
Sohn Rupert Manager in der Industrie Bernhard Vieregg
Svetlana Migrantin aus Osteuropa Katrin Westermeier
Musik Instrumentale Begleitung Gerd Hellberg

Aufführungstermine 

Aufführung Datum Beginn Einlass
Premiere 07.03.2020 20.00 Uhr 18.30 Uhr
2.Aufführung 14.03.2020 20.00 Uhr 18.30 Uhr
3.Aufführung 15.03.2020 14.00 Uhr 12.00 Uhr
4.Aufführung 20.03.2020 20.00 Uhr 18.30 Uhr
5.Aufführung 21.03.2020 20.00 Uhr 18.30 Uhr
6.Aufführung 27.03.2020 20.00 Uhr 18.30 Uhr
7.Aufführung 28.03.2020 20.00 Uhr 18.30 Uhr

Aufführungsrechte 

Surkamp Verlag

Torstraße 44

10119 Berlin

Termine 

ASV Dachau Facebook Fan-Seite