Was macht eigentlich Lenny Graven? 

Von unserem Ältesten, zu unserem Jüngsten. Unser Libero Lenny Graven hält sich fit, indem er in unserer schönen Landeshauptstadt joggen geht.

Was macht eigentlich Marko Riedlbeck? 

Unser alter Hase Marko Riedlbeck verbringt die Ausgangssperre in Elternzeit. Die Zeit die Marko noch neben Familie und Hausbau übrig hat, nutzt er, um mit dem Rad die Gegend zu erkunden und so fit zu bleiben.
Sieht man auf dem Bild den Anfang einer Trainerkariere?

Was machen eigentlich Marcus und Patrick Rupprecht? 

Heute kümmern wir uns um unsere aktuellen Spieler.
Wir nutzen unser "Was macht eigentlich?" um euch zu zeigen, wie wir uns die Zeit, während der Ausgangsbegrenzung vertreiben.
Wir fangen an mit Patrick Rupprecht. Zusammen mit seinem Bruder Marcus trainiert er im eigenen Fitnessraum im Keller. Dort machen sie unser Fitnessprogramm um in Form zubleiben.

Was macht eigentlich Leif Andersson? 

Leif ist mehrfacher deutscher Meister und mehrfacher deutscher Pokalsieger. 1989 nahm er an der Europameisterschaft in Schweden teil. In seiner Karriere lief er insgesamt 208 mal für die Deutsche Nationalmannschaft auf.
2007 wurde Leif vom Volleyball Magazin zum wertvollsten Spieler der vergangenen 20 Jahre gewählt.
1991 kam Leif zum ASV und spielte bis 1994 am Stadtwald.
Auf dem Mannschaftsbild der Nationalmannschaft mit Wolfgang Besenböck war auch Leif zusehen.
Heute ist Leif immer noch am ASV, er ist zusammen mit Karl Kaden Trainer der ersten und zweiten Herrenmannschaft. Wie sein früherer Mannschaftskollege Wolfgang, gibt auch Leif den jungen Spielern sein Wissen und seine Erfahrung weiter.
Außerdem ist Leif im Sommer Beachvolleyballkoordinator und organisiert somit jedes Beachturnier am ASV.
Dafür sind wir sehr dankbar, danke Leif.

Was macht eigentlich Wolfgang Besenböck? 

Wolfgang "Gogo" kann auf eine sehr erfolgreiche Karriere zurückblicken. Er spielte über 120 Mal für die österreichische und deutsche Nationalmannschaft. Konnte sowohl den deutschen Pokal und die deutsche Meisterschaft feiern, als auch den österreicherischen Pokal und die österreichische Meisterschaft. 1991 wechselte er vom TSV Milbertshofen zum ASV Dachau. Nach drei weiteren Jahren in der 1. Bundesliga verabschiedete Gogo sich 1994 aus dem Profisport beim ASV. 1997/98 spielte er noch eine Saison mit Josef Wolf, einem weiteren Ex-ASVler, als Trainer beim SV Lohof in der 1. Bundesliga.
Auf dem Bild der deutschen Nationalmannschaft von 1991 ist er mit der Nummer 8 zu sehen. (Wer genau hinguckt kann noch einen weiteren ASVler entdecken).
Auch heute ist Gogo noch am ASV tätig. Er ist sportlicher Leiter männlich, Trainer, Helfer und Spieler.
Mit seinem Wissen und seiner Erfahrung kann Gogo den jungen Spielern bei ihrer Entwicklung helfen und zeigt ihnen auch gern im Training was er noch drauf hat.
Danke für deine Unterstützung Gogo!

Was macht eigentlich Tim Noack? 

Willkommen bei unserer neuen Kategorie: Was macht eigentlich?
Hier zeigen wir euch was Ex-ASVler jetzt machen.
Wir fangen an mit Tim Noack.
Als Tim in Indonesien seiner Leidenschaft dem Tauchen nachging, wurde ihm klar, dass er etwas gegen die enormen Mengen Plastik im Ozean unternehmen will. Zuhause in München angekommen gründete er sein Startup @mantahari mit welchem er jeden ermöglichen will einen Beitrag gegen die Plastikverschmutzung zuleisten. Mantahari verkauft Caps, Hoodies, Shirts und vieles mehr. Der Großteil des Gewinns wird an Marine Megafauna Foundation gespendet. Mittlerweile konnten mit den Spenden über 40 Mantas adoptiert werden.
Wenn ihr mehr über dieses tolle Projekt erfahren wollt schaut bei Mantahari auf Instagram vorbei, dort gibt es viele interessante Informationen zum Thema Ozean und Plastik. 
#yourimpactmatters

Termine 

Aktuelles der Volleyballer 

ASV Dachau Facebook Fan-Seite