Aktuelles von Volleyball 

Deutscher Seniorenmeister

U41-Volleyballer sind Deutscher Meister

Sie haben es wieder getan: Die Volleyball-Senioren des ASV Dachau haben ihren Deutschen Meistertitel aus dem Vorjahr verteidigt.

In Minden setzte sich die Mannschaft um Volleyball-Abteilungsleiter Denis Werner bei den Über-41-Jährigen gegen elf weitere Teams durch. Der ASV hatte sich sogar mit gleich mit drei Teams auf den Weg nach Westfalen gemacht zu den Seniorenmeisterschaften, an denen 126 Frauen- und Männermannschaften in insgesamt zwölf Altersklassen am Start waren. In der jüngsten Kategorie Ü35 landete der Senioren-Nachwuchs des ASV auf Platz sechs. Die Ü47-Männer, darunter einige Vorjahresmeister, reihte sich auf Platz sieben ein.  

Die aktuelle Ü41-Mannschaft ging das Unternehmen Titelverteidigung sehr zielstrebig an: In der Vor- und Zwischenrunde leisteten sich die ASV-Männer keinen einzigen Satzverlust. Auch bei der legendären Spielerparty am Samstagabend, dem großen Familientreffen der Volleyballer, hielten sich Werner und seine Kollegen weitgehend an die Kräfte-Spar-Strategie: „Da haben wir anderen den Vortritt gelassen“, scherzt der Abteilungsleiter, der mit drei weiteren Jungspunden in diesem Jahr neu in Dachaus „Mittelalterteam“ aufgerückt war.  

Aus Fitnessgründen war der reduzierte Partybesuch sicher Gold wert, denn der Finalsonntag hatte es dann auch für die Dachauer in sich. Im Halbfinale gegen Oststeinbek überließen sie nach famosem Start dem Nord-Meister den zweiten Durchgang und mussten in den Tiebreak: „Das war ein bisschen fahrlässig“, meint Werner – doch vielleicht nicht die schlechteste Vorbereitung auf das Finale.

Denn die Grizzlys Giesen lieferten dem ASV einen harten Fight, nicht umsonst waren die Senioren des Bundesligisten in den letzten Jahren immer auf dem DM-Podest. Nach Silber 2017 und Bronze 2018 sollte es diesmal Gold werden, und im Entscheidungssatz sah es auch schon stark danach aus, als könnte der ASV seinen Meister finden: 8:5 und 12:10 waren die Grizzlys vorne. Doch dann konnten die Dachauer um Kapitän Stefan Pomerenke das Ruder nochmal herumreißen und die Titelverteidigung hauchdünn mit 16:14 klarmachen. Einziger Wermutstropfen: Ein Teil des Teams verpasste die Siegerehrung. Denn die zog sich bei zwölf Wettbewerben und über 120 Mannschaften so lange hin, dass der Kapitän und seine Zug-Mitfahrer sich noch vor ihrer Pokalübergabe auf die Heimreise machen mussten.

 


Ü41-Kader: Andreas Boettcher, Jochen Bayer, Thorsten Braun, Oliver Dieterle, Erich Gampenrieder, Edgar Klasen, Andreas Meiser, Gunnar Monschauer, Christian Petsch, Stefan Pomerenke, Dirk Taubert, Denis Werner, Thorsten Wohlfahrt, Coach Andreas Schwarz

Alle Ergebnisse der Seniorenmeisterschaft

 

Übersicht

Termine 

ASV Dachau Facebook Fan-Seite