News der 3. Volleyball Liga 

Bild: Birga Herzum

Finale in Friedberg

Finale in der Dritten Volleyball-Bundesliga: Zum Saisonabschluss treten die Dachauer Volleyballer am Samstagnachmittag beim Tabellennachbarn TSV Friedberg an.

Zwar sind die Friedberger nach ihrem Dreisatzsieg gegen den TSV Niederviehbach als Tabellensechster Dachau platzierungsmäßig direkt auf den Fersen, doch beide Mannschaften trennen aktuell 12 Punkte. Platz fünf ist dem ASV also auf alle Fälle sicher, doch am 22. Spieltag ist sogar noch ein Sprung auf Platz drei möglich. Vorausgesetzt, die Dachauer erhöhen ihr Punktekonto mit einem klaren Sieg in Friedberg auf 45 Zähler und die vor ihnen platzierten Turn- und Sportvereine aus Deggendorf (aktuell Platz drei, 43 Punkte) und Niederviehbach (Platz vier, 42 Punkte) patzen zum Abschluss.

Doch ohne einen Sieg des ASV zum Saisonabschluss erübrigt sich alle Rechnerei, allerdings scheinen die Friedberger nach drei Niederlagen in Serie in Niederviehbach zuletzt wiedererstarkt zu sein: „Das war schon überraschend“, meint ASV-Kapitän Sebastian Wenninger. „Aber gut für uns, denn jetzt geht es am letzten Spieltag noch um etwas!“ 

Und darauf hat ASV-Coach Martin Carinelli gut vorbereitet: Wegen der Deutschen U18-Meisterschaft war seine Trainingsgruppe in der vergangenen Woche zwar überschaubar und am Montag hatten die neuen Deutschen U18-Meister des Teams noch ihren wohlverdienten freien Tag. Doch seit Mittwoch ist das Drittligateam wiedervereint, auch Libero Luis Klimpe ist nach seinem Auslandsaufenthalt beim Finale wieder dabei.

Sollte der Sieg zum Saisonabschluss gelingen, müssen Carinelli und Co aber trotzdem noch warten, was er letztlich wert ist. Denn die Partie des ASV startet als Vorspiel zum Drittligaspiel der Friedberger Frauen bereits um 16:30 Uhr, die Begegnungen Deggendorf – Neumarkt und Niederviehbach – Zirndorf beginnen erst um 19:00 bzw. 19:30 Uhr.

TSV Friedberg - ASV Dachau
Samstag, 8.April 2017, 16:30 Uhr

Übersicht

Termine 

ASV Dachau Facebook Fan-Seite