News der 3. Volleyball Liga 

Bild: Birga Herzum

Jugend ganz forsch

Für das Auswärtsspiel bei der VGF Marktredwitz am Samstagabend setzt ASV-Coach Martin Carinelli ganz auf die Jugend und gibt seinen älteren Spielern frei. 

Dass es sich lohnt, auf die Jugend zu setzen, hat nicht zuletzt der unerwartet deutliche 3:1-Sieg des ASV Dachau am vergangenen Wochenende im Lokalderby beim Fast-Schon-Meister TSV Unterhaching gezeigt. Denn dort standen mit Lukas Pfretzschner, Benedikt Sagstetter, Sebastian Hartmann und Vincent Graven gleich vier Spieler in der Dachauer Stammformation, die alle noch für den ASV Jugend spielen dürfen.

Und das taten sie auch gleich am nächsten Tag an selber Stelle: Mit einem 2:0-Erfolg gegen die VGF Marktredwitz sicherte sich das Juniorenquartett mit der U20 des ASV die Bayerische Meisterschaft im ältesten Jugendwettbewerb und qualifizierte sich für die U20 DM, die am Pfingstwochenende ebenfalls wieder in Haching stattfindet.


Auf einige ihrer Finalgegner von der VGF Marktredwitz werden die Dachauer auch jetzt im Drittligaspiel wieder treffen, denn die Oberfranken um Kapitän Jan Liebscher setzen ebenfalls auf ein Teenagerquartett in ihrem Drittligateam.
Beim ASV sind Zuspieler Benedikt Sagstetter (16) und Lukas Pfretzschner (17) schon alte Hasen im Drittligateam, sie gehören seit Saisonbeginn fest zum Kader.

Nach den ersten Spielen rückte bereits Sebastian Hartmann (18) fest in die personell schwache Mittelblockabteilung der ersten Mannschaft nach, auch Moritz Teichmann (16) half immer wieder mit, dort die Lücken zu schließen. Als es im Außenangriff personell dünn wurde, gaben Fabian Bergmoser (16) und Simon Pfretzschner (15) ihr Drittligadebüt. Aktuellster Aufrücker in die Erste ist Vincent Graven (16), der zunächst auf der Diagonalposition aushalf und zuletzt gegen Unterhaching eine beachtliche Vorstellung in Annahme und Außenangriff zeigte.

Drittligaerfahrung ist bei Dachaus Teenietruppe also durchaus vorhanden, ebenso die Chancen, mit einem Sieg gegen den Tabellensiebten Marktredwitz sogar noch Tabellenplatz vier zu erreichen. Das hängt allerdings auch davon ab, was der punktgleiche Vierte Niederviehbach in seinen noch ausstehenden drei Saisonspielen macht. Neben der Drittligatabelle haben die Dachauer Youngster aber vor allem die Deutsche Meisterschaft U18 im Blick, die bereits am kommenden Wochenende in Bitterfeld stattfindet und für die sich die Mannschaft am Samstag weiter einspielen will.

Übersicht

Termine 

ASV Dachau Facebook Fan-Seite