News der 3. Volleyball Liga 

Bild: Birga Herzum

Keine Punkte in Gotha

Nichts zu holen gab es für die Drittliga-Volleyballer beim Tabellennachbarn VC Gotha, sie unterlagen mit 0:3 (17:25, 22:25, 23:25). Damit muss der ASV die Thüringer auch in der Tabelle vorbeiziehen lassen und sich selbst vorerst mit Platz fünf begnügen.

Gotha hat seine Heimstärke mit bisher nur einer Niederlage in der Ernestiner Sporthalle also einmal mehr unter Beweis gestellt. „Doch wir haben so gut trainiert zuletzt“, war Kapitän Sebastian Wenninger ein wenig ratlos, „das ist das schon enttäuschend.“ Allerdings verabschiedete sich Lukas Pfretzschner kurzfristig mit Erkältung aus der Mannschaft, die im Trainingsspiel sogar Zweitligist Grafing mit 3:1 in besiegt hatte. Zudem fehlte Thomas Öster im Mittelblock und Konstantin Luber auf diagonal. Zwar konnte Marko Riedlbeck als „echter“ Außenangreifer für Pfretzschner einspringen und Felix Böing vertrat Öster. „Aber insgesamt haben uns die Wechselmöglichkeiten gefehlt, und dann wird's schwierig“, meint Wenninger, der selbst verletzungsbedingt nur als Libero mithelfen konnte.

Richtig schwer taten sich die Dachauer, überhaupt ins Spiel hineinzukommen. Der erste Satz war nach 3:6 und 9:16-Rückständen schnell mit 17:25 erledigt. Doch im zweiten Durchgang wurde die Annahme stabiler, die Aufschläge kamen druckvoller und Paul Decombe, als Ersatzmann aus Dachaus Zweiter mitgereister Mittelblocker, gab einen richtig guten Einstand. Der ASV ging 14:10 in Führung und war auch am Satzende noch ganz aussichtsreich im Rennen. „Doch dann machen wir einfach zu viele Angriffsfehler“, hat Wenninger als den Knackpunkt identifiziert.

Die Angriffsfehler brachten seine Mannschaft auch im dritten Satz um den möglichen Satzgewinn, zudem „hat Gotha wesentlich besser gespielt als im Hinspiel bei uns und vor allem die Aufschläge richtig gut getroffen. Aber unter dem Strich sieht das Ergebnis deutlicher aus, als es war. Da war mehr drin“, fasst der Kapitän zusammen.

VC Gotha – ASV Dachau 3:0 (25:17, 25:22, 25:23)
ASV: Benedikt Sagstetter (Zuspiel), Sascha Ziskins (Diagonal) Sebastian Hartmann, Felix Böing (Mitte), Marko Riedlbeck, Pablo Karnbaum (Außen), Michael Weindel (Libero)
Eingewechselt: Luis Klimpe (Außen), Paul Decombe (Mitte), Sebastian Wenninger (Libero)

alle Ergebnisse und Tabelle der Dritten Liga

Übersicht

Termine 

ASV Dachau Facebook Fan-Seite