News der 3. Volleyball Liga 

Bild: Birga Herzum

Dritte Liga gegen Zschopau, Regionalliga gegen Freising

Am Samstagabend empfangen die Dachauer Drittliga-Volleyballer um 20 Uhr den VC Zschopau in der heimischen Scherer-Halle. Gegen den Tabellensiebten wollen sie versuchen, den Hinspielerfolg zu wiederholen und damit Anschluss ans Spitzentrio der Liga zu halten.

Die Vorbereitung dafür war gut: Nach intensivem Abwehrtraining am Montag standen am Mittwoch viele echte Spielsituationen auf dem Trainingsplan. Denn dank einiger Trainingsgäste aus der zweiten ASV-Mannschaft, die am Samstag bereits um 17 Uhr in der Scherer-Halle auf den SC Freising trifft, hatte Carinelli 13 Spieler im Training.

Mit dabei war auch wieder Lukas Pfretzschner, der nach der knapp verpassten EM-Qualifikation mit der deutschen U19-Nationalmannschaft nun wieder zum Team gestoßen ist. Carinelli hat den Auftritt seines Youngsters im Nationaltrikot im Internet-Livestream verfolgt: „Es ist schade, dass es gegen Italien so knapp nicht gereicht hat“, meint der Coach, „aber für Lukas war das eine sehr gute Erfahrung.“ Doch nun ist der ASV-Coach froh, dass der 16-Jährige zurück ist: „Lukas wird uns nochmal ein Stück weiterbringen.“ Zudem hofft Carinelli auf die Rückkehr von Sascha Ziskins, der gegen den VCO krankheitsbedingt gefehlt hat.

Im Hinspiel hat sich seine Mannschaft gegen Zschopau schwer getan, nach gewonnenem ersten Satz sind die ASV-Männer im Oktober in Sachsen in ein ziemliches Loch gefallen. „Aber wir haben uns da als Mannschaft sehr gut rausgekämpft“, sieht Carinelli das Positive und hofft, dass es diesmal mit einer konzentrierten Leistung gar nicht so spannend werden muss. „Wir kennen Zschopau, aber wir werden uns auf Video auch noch einmal ganz genau anschauen, auf was wir achten müssen“, erklärt der ASV-Trainer, der aber schon verrät, dass es dabei vor allem um Zschopaus Zuspieler und Diagonalangreifer gehen wird.

Ins Neue Jahr sind die Sachsen ähnlich gemischt gestartet wie der ASV: Nach einer 1:3-Niederlage gegen Gotha haben sie am vergangenen Wochenende den TSV Zirndorf mit 3:0 deutlich im Griff gehabt. Insgesamt hat Zschopau als Siebter aber drei Siege und sechs Punkte weniger zu Buche stehen als der ASV auf Platz vier.

Vor dem Drittligaspiel hat Dachaus Zweite bereits um 17 Uhr ihren Tabellennachbarn in der Regionalliga, den SC Freising, zu Gast. Die Zweite des ASV benötigt einen Sieg, um sich vom Kellerduo Ingolstadt und Friedberg abzusetzen.

ASV Dachau – VC Zschopau
Samstag, 21.Januar 2017, 20 Uhr

Bereits um 17 Uhr
Regionalliga Süd-Ost: ASV Dachau II – SC Freising

Übersicht

Termine 

ASV Dachau Facebook Fan-Seite