News der 3. Volleyball Liga 

Bild: Birga Herzum

Ohne Ausrutscher fern der Heimat

Den vergangenen Samstag haben die Dachauer Drittliga-Volleyballer größtenteils auf der Autobahn verbracht – doch es hat sich gelohnt: Vom Auswärtsspiel in Markkleeberg haben sie drei Punkte mit heimgebracht.

Ein 3:0 (31:29, 25:16, 25:23)-Erfolg stand am Ende für die Mannschaft von Trainer Martin Carinelli zu Buche. Doch die engen Satzergebnisse im ersten und dritten Satz zeigen schon: Der Aufenthalt am Rand von Leipzig hätte leicht etwas länger dauern können.

„Ein paar Konzentrationsschwächen haben wir uns geleistet“, hat Pablo Karnbaum beobachtet, der diesmal als Backup auf der Mittelblock- oder Außenposition zuschauen musste. Denn mit Youngster Sebastian Hartmann und dem gerade von einem Magen-Darm-Infekt genesenen Thomas Öster waren nur zwei Mittelblocker in Markkleeberg dabei. Da Karnbaum beim VCO Kempfenhausen schon Mitte gespielt hat, war er für diese Position ebenso eine Alternative, wie für seine angestammte Außenposition, auf der Kapitän Sebastian Wenninger verletzt fehlte.

Doch Marko Riedlbeck und Lukas Pfretzschner im Außenangriff bekamen die kleinen Hänger stets in den Griff, auch, Öster und Hartmann ließ ASV-Coach in der Mitte durchspielen. Im ersten Durchgang konnte Markkleeberg eine Dachauer 23:21-Führung aufholen und hatte auch den ersten Satzball. Doch dann hatte stets Dachau die Nase vorn, verwandelte aber erst den insgesamt sechsten Satzball zum 31:29.

Nach einem eher lockeren zweiten Durchgang hatte der ASV im dritten Satz bereits wieder bei 24:21 die ersten Matchbälle. Wieder kamen die Aufsteiger auf 24:24 ran, doch dann machte Carinellis Team kurzen Prozess zum 26:24 und verhinderte damit einen etwaigen vierten Satz. „Die Junges haben immer schnell den Hebel umlegen können“, war Karnbaum nicht unglücklich mit seinem Reservistendasein und Coach Carinelli zufrieden mit der Teamleistung und der vollen Punktausbeute.

Mit dem siebten Saisonsieg bleibt der ASV Tabellenvierter und kann am kommenden spielfreien Wochenende beobachten, was die Konkurrenz treibt. Erst am 10.Dezember empfangen die ASV-Männer die VGF Marktredwitz zum letzten Spiel des Jahres in der Scherer-Halle.  

Übersicht

Termine 

ASV Dachau Facebook Fan-Seite