Aktuelles von Volleyball 

Die U12-Jungs fahren zur Bayerischen

Die Jüngsten ganz weit vorne

In der U20, U18 und U16 haben die ASV-Nachwuchsvolleyballer die Tickets für die Deutschen Meisterschaften schon in der Tasche. Doch auch die Allerjüngsten mischen schon ganz vorne mit.

Bei der Südbayerische Meisterschaft in der U12 haben sich Lenny Wendt, Moritz Frieß und Mattis Bilands Platz fünf gesichert und damit auch die Qualifikation für den Saisonhöhepunkt im jüngsten Jugendwettberwerb, die Bayerische Meisterschaf U12.

Als Vierter aus Oberbayern hatten sich die drei Jungs aus dem Jahrgang 2006/07 für das Südbayernfinale qualifiziert, und sich jetzt in Steinach im Bayerischen Wald „spielerisch noch einmal ordentlich gesteigert“, wie Trainer Stefan Pomerenke meint. Im ersten Vorrundenspiel musste sich das ASV-Trio zwar gleich mal dem späteren Dritten Deggendorf geschlagen geben. Doch nach Gruppensiegen gegen den SV Lohhof und den VfR Jettingen ging’s für den Gruppenzweiten in der Zwischenrunde um die Plätze eins bis acht weiter.

Dort gelang den ASV-Jungs zunächst ein Sieg gegen den MTV München, bevor sie vom späteren Zweiten Mühldorf ausgebremst wurden. Somit war nur noch Platz fünf bis acht drin, doch die Qualifikation für die Bayerische Meisterschaft schon fix. Mit zwei weiteren Siegen gegen Lohhof und den MTV hat das ASV-Trio dann mit Platz fünf noch das Beste rausgeholt.

Nun geht’s gemeinsam mit Grafing, Mühldorf, Unterhaching, Deggendorf, dem MTV München, Lohhof und Bad Grönenbach am 6./7.Mai zur Bayerischen Meisterschaft. Die ist auch gleichzeitig das Saisonfinale für den Jahrgang 2006/07, denn Deutsche Meisterschaften gibt’s erst ab der U14, wenn auf Großfeld gespielt wird.  

Übersicht

Termine 

ASV Dachau Facebook Fan-Seite