Jugend ganz forsch Drittligaderby beim Fast-Meister DÉJA-VUE PLATZ VIER IM VISIER Überzeugende Vorstellung Dachauer Doppelschichten Nicht nach Plan

News zur 3. Liga 

Jugend ganz forsch

Für das Auswärtsspiel bei der VGF Marktredwitz am Samstagabend setzt ASV-Coach Martin Carinelli ganz auf die Jugend und gibt seinen älteren Spielern frei. 

weiter lesen...

Drittligaderby beim Fast-Meister

Am Samstag um 15 Uhr sind die Dachauer Drittliga-Volleyballer beim Tabellenführer in Unterhaching zu Gast. Das ist schon allein wegen der Nachbarschaft und der großen Bundesligavergangenheit beider Vereine ein besonderes Spiel.

weiter lesen...

DÉJA-VUE

Zwei Sätze lang sah am Samstagabend alles gut aus für die Dachauer Volleyballer in ihrem letzten Drittliga-Heimspiel gegen den TSV Deggendorf. Doch nach der deutlichen 2:0-Führung verlor das Team von Coach Martin Carinelli die Konzentration und am Ende die Partie im Tiebreak. Das 2:3 (25:18, 25:13, 21:25, 21:25, 16:18) verhindert den Sprung auf Platz vier, der ASV bleibt Fünfter.

weiter lesen...

1. Herren - 3. Liga 

Platz acht in der vergangenen Saison – zufrieden war damit keiner der Dachauer Zweitligamänner. Womit das Ziel für die diesjährige Saison auch schon klar ist: Konstanz ins Spiel und nicht nur gegen die Topteams der Liga Topleistung bringen. Das Potential steckt zweifellos in der Mannschaft, so sieht es auch unser neuer Coach Adrian Zoppelt. Schließlich konnte er sich als Trainer unseres Lieblingsgegners und  Lokalrivalen TSV Grafing in der letzten Saison ein gutes Bild von uns machen. In Dachau ist Adi ein guter alter Bekannter: Die 44:0 Punkte, mit denen der Coach 1999 mit dem damaligen ASV-Zweitligateam in die 1. Liga zurückgekehrt ist, sind immer noch unübertroffen. Mit dem aktuellen Team ist ein Platz unter den Top Fünf das Ziel.

Eine Konstante auf der Bank ist also gefunden, an dieser Stelle aber auch noch einmal ein großes Dankeschön an Klaus Dammann und Andreas Schwarz für ihren klasse Trainerjob in den letzten beiden Jahren. Torsten Schulz bleibt uns als Co-Trainer erhalten, auch Zuspieler Flo Mayrhofer wird weiter die Fäden Spiel ziehen. Ihm steht mit Niklas Trogisch ein neues, junges Zuspieltalent zur Seite, das Vorjahreszuspieler Nikolic Nemanja ersetzt. Der 18-Jährige kommt vom VCO Berlin zurück nach Bayern, wo er schon beim VCO Kempfenhausen gespielt hat.

Ebenfalls neu im Team und mit Kempfenhausener Vergangenheit ist Pablo Karnbaum. Der 19-Jährige Annahme/Außen-Spieler unterstützt die Angriffsabteilung um Kapitän Sebastian Wenninger, Markus Pielmeier, Marco Riedlbeck, Torsten Pohl und Sascha Ziskins. Marco Hammerschmidt kehrt zu seinem Heimatverein SV Lohhof zurück.

Auch die Mittelblockfraktion um Doninic von Känel, Jan Danielowski und Bene Neumair freut sich über ein neues Mitglied, Thomas Öster rückt aus der zweiten Mannschaft auf. Die Saisonvorbereitung und das Trainingslager in Sonthofen haben auch die Nachwuchstalente Vincent Graven und Lukas Pretzschner absolviert. Die beiden zweifachen Deutschen Jugendmeister sollen auch während der Saison ihre Chancen bekommen, Zweitligaluft zu schnuppern. Sie treten damit in die Nachwuchs-Fußstapfen von Jonas Sagstetter, der seine Volleyballausbildung beim Internat Frankfurt fortsetzt.

Da uns auch unser Erfahrenster, Libero Martin Carinelli, erhalten bleibt, gehen wir also also gute Mischung aus gestandenen Zweitligaspielern und jungen Talenten ins Rennen. Wir freuen uns, dass es wieder losgeht – vor allem auf eine volle, laute Scherer-Halle bei den Heimspielen!

 

Das Team auf Facebook! 

Besucht uns auch auf Facebook:

 

https://www.facebook.com/AsvDachauVolleyball2Bundesliga?fref=ts

Termine 

ASV Dachau Facebook Fan-Seite